copyright: istocks.com/justhavealook

BFW als Sachverständiger für Innenstädte geladen

Geschlossener Einzelhandel, verwaiste Gastronomie, der Kulturbetrieb in der Zwangspause. Die dramatischen Auswirkungen für Einzelne werden immer mehr zum Problem für das Gemeinwesen: Die Innenstädte verwaisen. Der Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und
Kommunen hat deshalb beschlossen, am morgigen Mittwoch eine öffentliche Anhörung zum Thema Innenstädte durchzuführen.


Gegenstand der Anhörung sind ein Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN „Unsere Innenstädte fit für die Zukunft machen“
(BT-Drucksache 19/23941), zwei Anträge der Fraktion der AfD
„Innenstädte als Heimatraum – Lebensfähigkeit entwickeln,
Verödung stoppen“ (BT-Drucksache 19/24658) und „Innenstädte erhalten, Umnutzung von Gewerbeimmobilien erleichtern“ (BT-Drucksache 19/24661), ein Antrag der Fraktion der FDP „Neuer Schwung für unsere Innenstädte“ (BT-Drucksache 19/25296) und ein Antrag der Fraktion der DIE LINKE „Innenstädte retten – Gemischte und lebenswerte Nachbarschaften schaffen“ (BT-Drucksache 19/25258).

Der BFW wird in der Anhörung durch BFW-Präsident Andreas Ibel vertreten.

Die schriftliche Stellungnahme des BFW finden Sie unten zum Download.

© 2020 BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.