Münzstapel mit Haus

Schleswig-Holstein: Neues Sonderprogramm für gutes Wohnen

Mehr Wohnungsbau wird in Schleswig-Holstein nach wie vor gebraucht. Das zweiteilige Sonderprogramm „Neue Perspektive Wohnen“ bietet Anreize dafür, Grundstückspotenziale zur Baureife zu entwickeln. Beide Programmteile eröffnen der freien Wohnungswirtschaft, den Bau- und Maßnahmenträgern und privaten Investoren neue und zusätzliche Perspektiven, um nicht nur in den größeren Städten, sondern überall dort, wo sich gut erschließbare oder eingebundene Grundstücke anbieten, nicht irgendwann einmal, sondern in absehbarer Zeit Wohnquartiere zu realisieren.

Ab sofort stehen Zuschüsse im 10-Millionen-Euro-Sonderprogramm zur Verfügung. Kommunen, Maßnahmenträger oder andere Investoren werden im Programm 1 mit 50.000 Euro für die Planung und Gestaltung von bedarfsgerechten und gemeinschaftsfördernden Quartieren mit einem Mix aus Mietwohnungsbau und Wohneigentum unterstützt.

Nach dem Motto „Mit dem passenden Bauträger 6.000 Euro sichern“ werden zusätzlich im Programm 2 Privatpersonen bei Hauskauf oder Hausbau mit einer Sonderprämie ausgestattet, wenn ihre Immobilie in einem Baugebiet liegt, das nach dem Sonderprogramm zertifiziert wurde. Zertifiziert werden Baugebiete mit attraktiven Eigentumswohnformen in energie-, flächen- und kostensparender Bauweise. Die Initiative dafür muss von einem Bauträger ausgehen, der das Projekt durchführt und vorher zertifizieren lässt.

Auf einer neuen Website sind alle wichtigen Informationen und Ansprechpersonen aufgeführt: www.NPW.SH

Weitere Informationen:

© 2020 BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.